Runtime.gg Esports Nahrung

Unser Statement zur Ankündigung offizieller Classic-Server von Blizzard

  • von abschalten sprach niemand, aber ein leerer server ist auch nicht weiter erwähnenswert, also schlicht tot. ab einer gewissen untergrenze an onlinespielern, ist das ganze eben null blizzlike.


    warum ataraxia hier abgewatscht wird, als angeblich undankbar und unfreundlich, erschliesst sich mir nicht. andersrum wird für mich grad ein schuh daraus. unsere serverherren sind immer gut im austeilen, gehen aber auf kein einziges argument seitens atraxia ein, wobei dieser vollkommen recht hat. warum mach ich ne umfrage über wochen mit hunderten rückmeldungen, wenn ich denn gar nicht mehr will/kann ?


    ich sag meiner frau auch nicht, sie soll sich zwischen 4 urlaubszielen im sommer entscheiden, um ihr dann da zu sagen ääätschi, wir fahren dies jahr gar ned, muss ja noch mit hund gassi gehen.....ob ich überhaupt weg will/kann, weiss ich, BEVOR ich sie frage.


    ps : ein server, ohne spieler ist tot, und ein spieler ohne server - sucht sich einfach nen annern (mal zu der unwichtigkeit der spieler hier)


    also haut ned immer auf leute ein, deren meinung richtig ist, aber euch nicht passt

  • Woher kommen denn die ganzen Gerüchte die letzten Tage das der Server abgeschalten wird? Dies ist nicht geplant, Nefarian wird für alle die spielen wollen weiterhin zugänglich sein.

    Ob und wann ihr den abschaltet ist selbstverständlich allein eure Entscheidung, aber wenn unsere Anmeldungen für die Raids bald unter 40 fallen, (derzeit ca. 54) werden wir nicht mehr groß nachrekrutieren können, denn auch der Sinn dahinter ist nicht wirklich vorhanden.


    Heißt, wenn es hier keine Raids mehr gibt, (und die werden immer von den selben Personen angeboten), gibt es auch nicht viel was einem auf Nefarian hält.


    Wir haben daher schon eine Alternative gefunden und gleichzeitig konnten wir viele inaktive Spieler unserer Gilde begeistern. Die community hat für die meisten von uns eben den höchsten Wert.


    Je kleiner die hier wird, desto weniger loggen Spieler ein. Das ist allerdings auch völlig legitim, da wie gesagt kein wirklicher Anreiz besteht auch noch Twink Nr. 3 BiS auszustatten.


    Woher die Gerüchte kommen, dass der Server ganz abgeschaltet wird, kann ich dir nicht sagen, was ich sagen kann ist:


    Die Population des Servers wird immer niedriger und somit auch der letzte Anreiz hier zu spielen. Content ist durch und den Server auslaufen lassen, im Sinne von es kommt nichts mehr nach tragen ihren Teil dazu bei.


    Dies geht dann schon in Richtung Servertod, wie auch immer man das drehen mag ;)

  • Also lasst mich das nochmal zusammenfassen. Wir haben im Februar 2018 Naxxramas released und ungefähr einen Monat weiter aktiv fixes dafür nachgeschoben bis man sagen konnte, jo, läuft, kann man spielen. Zeitgleich wurde Anfang März 2018 eine Umfrage erstellt, wie es weitergehen soll. Der Trend war deutlich BC. Im August 2018 haben wir von euch nochmal etwas mehr Input diesbezüglich gewollt und im November 2018 gab es dann die Entscheidung, das Thema BC nicht fortzuführen. Was meint ihr also, haben wir in den Monaten März bis August (respektive November) gemacht? Nein, nicht Däumchen gedreht, sondern uns fast täglich damit befasst. Es gab keine wirklichen „Fortschritte“ was man hätte kommunizieren können, weil man bei dem Thema TBC wirklich bei Null anfangen muss, so wie das damals bei Classic auch der Fall war. Da reicht es halt nicht, einfach eine „Source“ zu klauen, lol. Es gab eine Handvoll Leute aus der Community, die eingeweiht waren und sogar auf dem TBC-Realm getestet haben aber eben alles hinter verschlossenen Türen, weil man den Zustand niemals mit einer so „verwöhnten“ Community hätte teilen können. Dazu sei erwähnt, dass „verwöhnt“ in dem Zusammenhang keinesfalls negativ gemeint ist sondern vielmehr dafür spricht, dass wir uns alle gemeinsam an einen besseren „Standard“, was Private Server angeht, gewöhnt haben.


    Jeder, der sich mal ein bisschen mit der Thematik von Serversoftware und Infrastruktur befasst hat, weiß, dass so ein Ergebnis, welches wir hier gemeinsam geschaffen haben, nicht einfach von heute auf morgen möglich ist. Ich persönlich möchte nicht noch mal 7 Jahre meines Lebens tag täglich damit verbringen, einen Server zu entwickeln, der 1.) nicht legal ist; 2.) jederzeit geschlossen werden kann. Im Grunde hat RulJin zu dem Thema alles erwähnt; auch die freie Zeit spielt dabei eine wichtige Rolle. Für mich persönlich war Classic-WoW eine riesige Herausforderung, die sehr viel Spaß gemacht hat. Aber für mich ist es, gerade nach den Gesprächen im November bei denen wir uns dazu entschieden haben, nicht weiter zu machen, wichtig etwas neues zu machen, etwas, was nicht von heute auf morgen „weg“ sein kann - gerade weil Blizzard nun auf den Zug von Classic Servern aufgesprungen ist.


    Wie und warum uns die „offene“ Kommunikation über die Zukunft des Projektes, fast 1 Jahr vor Release der offiziellen Server nun so ausgelegt wird, dass wir „alle“ verarscht hätten, erschließt sich mir leider nicht so ganz; Das es nach der Ankündigung nicht weiter zumachen, keinen Beifall gab, war uns schon klar und ich kann verstehen, dass viele darüber nicht erfreut sind aber zu sagen, wir würden mit einer „Dampfwalze drüberfahren“ ist halt wirklich quatsch und entspricht nicht den Tatsachen.

  • ja dotox, durchaus verständlich - aber wenn du sagt, dass jeder depp wissen müsste, wie lang sowas dauert und dass das risiko der schliessung besteht wieviel arbeit es macht (hab jetzt man deine aussage etwas überspitzt), warum dann erst ein umfrage dazu ? wusste doch "jeder depp" schon vorher. - aber mir gings nur darum, dass es wenig gefällt, wenn leute abgewatscht werden, die einfach mal ihre meinung sagen, und das sogar im vernünftigem ton.


    aber eh alles nimma wichtig ;)

  • aber wenn du sagt, dass jeder depp wissen müsste, wie lang sowas dauert und dass das risiko der schliessung besteht wieviel arbeit es macht

    Naja, es wurde damals direkt bei der Umfrage erwähnt, dass die Entwicklungszeit ein "ernstzunehmender Faktor" sein wird und später wurde auch ein Zeitraum von ungefähr 2 Jahren genannt, nach dem wir gesehen haben, in welchem Zustand die Open Source Version ist. Das Ergebnis der Umfrage hätte ja auch ein anderes sein können. Das Thema im August war für uns wichtig, um den Input von euch in einem erweiterten Konzept auszuarbeiten um danach zu evaluieren, ob es mit unseren Mitteln möglich ist oder nicht.

  • Naja also ich finde, dass die Ankündigung von Blizzard die ganze Planung schon maßgeblich beeinflusst hat. Da finde ich es auch schlichtweg zu einfach zu sagen "Warum die ganzen Umfragen wenn doch nichts kommt". Die ganze Dynamik konnte man doch vorher noch gar nicht absehen.


    Wenn man ein solches (Software)-Projekt aufziehen will (in seiner Freizeit ohne nennenswerte Bezahlung), dann braucht man dafür eine gute Motivation - sonst funktioniert das nicht. Diese Motivation wurde eben durch die ständige Gefahr einer Schließung durch Blizzard stark gedämpft - jeder der das nicht verstehen kann, überlegt sich mal, ob er ein Projekt aufziehen will, viel Zeit reinstecken will, welches im Prinzip illegal ist. Das ist einfach kein besonders geiles Gefühl, wenn man jeden Tag damit rechnen muss, dass der Brief vom Anwalt mit der Post reingeflattert kommt.
    Abgesehen davon (um auch die Spielerseite zu betrachten) will doch auch niemand auf einem BC-Server anfangen zu spielen, hunderte Stunden Spielzeit reinstecken und dann wird der Laden dicht gemacht. Ich als Spieler könnte mir kaum etwas unbefriedigenderes vorstellen.


    Hoffnungen werden leider nicht immer so bedient wie man sich das wünscht. Enttäuschung ist verständlich, aber deswegen muss man jetzt trotzdem nicht den schwarzen Peter herumschieben.

  • wusste doch "jeder depp" schon vorher. - aber mir gings nur darum, dass es wenig gefällt, wenn leute abgewatscht werden, die einfach mal ihre meinung sagen, und das sogar im vernünftigem ton.

    Ich weiß nicht, wie du so normalerweise am kommunizieren bist und bei dir alles ohne Schimpfwörter schon als vernünftiger Ton gilt:


    "Dass sich eine überwältigende Mehrheit für BC ausgesprochen hat, dann aber einfach drübergefahren wurde und das ganze Projekt in den Boden stampft, weil der Aufwand zu groß ist... naja, das war irgendwie symptomatisch für viele Dinge, die hier gelaufen sind. Hätte sicher einige Leute gegeben, die geholfen hätten, aber daran hatte man wohl auch kein Interesse."


    Sowas nennt man nicht "Meinung sagen", sondern "Vorwürfe und Unterstellungen äußern". Und dafür haben Dotox und Co hier gerade wirklich nett und ruhig nochmal den Entscheidungsprozess offen gelegt und erklärt.

  • Streng genommen braucht man für einen Raid, egal wohin maximal 40 Spieler, wenn es also pro Fraktion noch 40 Spieler gibt, die weiterhin hier spielen wollen, dann kann weiterhin gespielt und geraidet werden. Natürlich ist abseits der Raids oder im Auktionshaus dann kaum noch was los, aber selbst wenn es nur eine einzige Gilde und einen einzigen aktiven Raid gibt, wäre der Server nicht tot. Außer um sich mit anderen zu messen hat ein Raid keinen vorteil davon, das es nebenbei noch weitere Raids gibt.

  • Naja - WoW besteht aber halt aus mehr als nur Raids. Wir finden bei der "Geheimen Zuflucht" z.B. kaum noch Rollenspielnachwuchs, weil wir grundsätzlich eher immer Server-Neulinge angezogen haben. PVP geht immer selter auf, mit wenigern Spielern und geringerer Varianz steigt halt es Ungleichgewicht im BG. Ich selber suche seit ner Woche nen Verzauberer für Schattenmacht. Vor nem Jahr hat man da auf ne Anfrage im World direkt 2-3 Whisper bekommen. "Trachten des WAhren Glaubens" ist gerade für 400G im AH, schlichtweg weil kaum noch Neulinge da sind und damit kaum einer in die Bastion geht. Der Server mag nicht "tot" sein, aber er ist einfach irgendwann weitesgehend unattraktiv für den Nicht-Naxx-Raider.

  • aber selbst wenn es nur eine einzige Gilde und einen einzigen aktiven Raid gibt, wäre der Server nicht tot. Außer um sich mit anderen zu messen hat ein Raid keinen vorteil davon, das es nebenbei noch weitere Raids gibt.

    Zusammen raiden macht Spaß, klar. Zusammen gegeneinander raiden hat aber einen immensen Reiz :)

    Badorr <Inheritance>

    Classic - WotLk
    Bador [Frostmourne-EU]


    Zitat von Kraftprotz

    Ranker sind wie Wasser die nehmen den Weg des geringsten Widerstands :D

  • Das hatte man hier aber doch jeden tag. ein privater server ist immer illegal und immer schliessungsgefährdet. sowohl für spieler, als auch für betreiber. seh da grad keinerlei unterschied zu nem bc server (hat übrigens grad wieder einer neu ausgemacht 8k+ spieler). wer und wieviel kohle damit verdient wird, vermag ich nicht zu sagen. bin mir aber recht sicher, dass da mehr, als ne tüte gummibärchen hängenböeibt ;)

  • Das hatte man hier aber doch jeden tag. ein privater server ist immer illegal und immer schliessungsgefährdet. sowohl für spieler, als auch für betreiber. seh da grad keinerlei unterschied zu nem bc server (hat übrigens grad wieder einer neu ausgemacht 8k+ spieler). wer und wieviel kohle damit verdient wird, vermag ich nicht zu sagen. bin mir aber recht sicher, dass da mehr, als ne tüte gummibärchen hängenböeibt ;)

    Und dieser neue TBC Server hat ne durchschnittliche Uptime von 5 Minuten, weil er a) den Ansturm nicht aushält und b) zahlreiche Crashursachen aufweist...


    ... und dann weißt du auch, warum wir da die Finger von gelassen haben.... die haben 3 Jahre entwickelt und haben trotzdem solche Probleme... schau dir mal die Shitstorms dazu auf reddit, in deren Foren und Discord an....das ist als Entwickler so frustrierend, das macht dann einfach keinen Spaß...weder für die Spieler noch die Entwickler!


    EDIT: Inzwischen wohl schon behoben das Problem ;) Nach knapp 10 Tagen mit zahlreichen Entwicklern behoben...

  • Das hatte man hier aber doch jeden tag. ein privater server ist immer illegal und immer schliessungsgefährdet. sowohl für spieler, als auch für betreiber. seh da grad keinerlei unterschied zu nem bc server (hat übrigens grad wieder einer neu ausgemacht 8k+ spieler). wer und wieviel kohle damit verdient wird, vermag ich nicht zu sagen. bin mir aber recht sicher, dass da mehr, als ne tüte gummibärchen hängenböeibt ;)


    Ich denke, du kannst das einigermaßen einschätzen was die Illegalität angeht, wenn du schon ein bisschen dabei bist :-) vor ein paar Jahren waren die Constraints drumherum noch ein wenig anders, als sie dieses Jahr voraussichtlich sein werden. Vielleicht ändert sich da ja auch nichts dran, die Fähigkeit in die Zukunft zu sehen bleibt mir leider verwehrt. Jedoch denke ich, dass sich die Situation der Privatserver hinsichtlich der Toleranz ihrer Existenz seitens Blizzard nicht unbedingt verbessern wird.


    Ich fände es ja auch schön, wenn wir hier einen BC-Server bekommen würden (hatte auch schon Hilfsbereitschaft angeboten), kann aber die Position der Betreiber auch nachvollziehen. Momentan ist die Devise glaube einfach mal Abwarten, Tee trinken und schauen, wie sich die Classicserver von Blizzard entwickeln. Vielleicht sieht es in einem Jahr schon wieder anders aus ;-)

  • Und dieser neue TBC Server hat ne durchschnittliche Uptime von 5 Minuten, weil er a) den Ansturm nicht aushält und b) zahlreiche Crashursachen aufweist...


    ... und dann weißt du auch, warum wir da die Finger von gelassen haben.... die haben 3 Jahre entwickelt und haben trotzdem solche Probleme... schau dir mal die Shitstorms dazu auf reddit, in deren Foren und Discord an....das ist als Entwickler so frustrierend, das macht dann einfach keinen Spaß...weder für die Spieler noch die Entwickler!


    EDIT: Inzwischen wohl schon behoben das Problem ;) Nach knapp 10 Tagen mit zahlreichen Entwicklern behoben...

    falsch, und zwar völlig!! der server läuft mitlerweile nahezu störungsfrei - nach einer woche - kaum bugs, keine verwurschtelten quests, keine mobs, die irgendwo stehen, statt pat zu laufen, keine erze, wo sie nicht hingehören - sehr blizzlike also - nur kein neid, dotox. kenne leider auch server, die nach jahren, diese bugs nicht beheben

  • falsch, und zwar völlig!! der server läuft mitlerweile nahezu störungsfrei - nach einer woche - kaum bugs, keine verwurschtelten quests, keine mobs, die irgendwo stehen, statt pat zu laufen, keine erze, wo sie nicht hingehören - sehr blizzlike also - nur kein neid, dotox. kenne leider auch server, die nach jahren, diese bugs nicht beheben

    Ich weiß zwar nicht was du für ein Problem hast und es ist mir auch relativ egal, weil du nur Text für mich bist, aber ich hab nirgendwo etwas von einem anderen TBC Server gesprochen woraus man „neid“ hätte lesen können. Wahrscheinlich meinst du mich in deinem Zitat gar nicht, sondern TheD, auch er spricht nicht von „Neid“ sondern sagt dass, was die ersten Tage dort passiert ist und nennt entsprechende Plattformen bei denen man das alles nachlesen kann.


    Ich denke wir haben alles zu dem Thema gesagt, es ist, wie wir bereits Ende 2017 angekündigt haben, das eingetroffen was wir vorausgesagt haben, nämlich das auslaufen des Realms, alles ehrlich und transparent kommuniziert.

  • Dotox

    Hat das Thema geschlossen
  • falsch, und zwar völlig!!

    Foren, Discord und Reddit sagen folgendes:

    Release: 4.1

    Fix: 12.1 (in der Nacht auf den 13.1)


    Also ist meine Aussage von "...knapp 10 Tagen..." nicht völlig falsch. Wäre sehr nett wenn du diese Trump-Polemik weglassen...

    wenn leute abgewatscht werden, die einfach mal ihre meinung sagen, und das sogar im vernünftigem ton.

    So viel also dazu....

    kaum bugs, keine verwurschtelten quests, keine mobs, die irgendwo stehen, statt pat zu laufen, keine erze, wo sie nicht hingehören - sehr blizzlike also

    Dazu habe ich mich überhaupt nicht geäußert.