Classic-WoW 1.12.1 Server

Wartungsarbeiten, Mittwoch 28.02.2018 - Informationen zu Naxxramas

  • Liebe Community,


    wir führen jeden Mittwoch (sofern notwendig) geplante Wartungsarbeiten an unserer Infrastruktur durch. Das Spiel bzw. unsere Realms sind während dieser Zeit nicht erreichbar. In der Regel starten die Wartungsarbeiten um 10:00 Uhr. Spieler werden entsprechend 15 Minuten vor Beginn im Spiel informiert.


    Dauer: ca. 30 Minuten


    Naxxramas:


    Zuerst sei gesagt, dass wir mit dem Release von Naxxramas und der aktuellen Abhärtung äußerst zufrieden sind und danken an dieser Stelle allen Spielern, die dazu beigetragen haben, den für viele spannendsten Schlachtzug in Classic gleichzeitig zu dem erfolgreichsten und bugfreisten Release in der Geschichte von Classic-WoW zu machen. Einen großen Anteil haben auch die Spieler, die Woche für Woche auf dem PTR getestet und alle anderen, die sich stundenlang durch alte Archivseiten gewuselt haben, um einen Bugreport schreiben zu können.


    Außerdem danken wir den zahlreichen Spielern, die sich bereits vor dem Release von Naxxramas ausreichend über dessen Schwierigkeitsgrad informiert haben. Wie ich letztes Jahr in dem Umfrage-Stream im Januar 2017 inkl. den darauffolgenden 20+ Entwickler-Streams auf Twitch von Anfang Juni bis Ende Oktober 2017 immer wieder betont habe, wird Naxxramas auf diesem Server, was die Abhärtung und den damit verbundenen Schwierigkeitsgrad angeht, dem „Feeling“, wie wir es immer so schön sagen, von 2006 entsprechen.


    Während der Entwicklung von Naxxramas haben wir versucht, mögliche Kritikpunkte der Community, welche durch, während und nach dem Release von AQ40 laut wurden zu berücksichtigen. Das war auch der Grund, warum wir an einem Flasklimit-System für Naxxramas gearbeitet haben (eine erste Version war bereits auf dem PTR) oder warum wir uns für die Sperre vieler Worldbuffs entschieden haben. Nachdem ein fertiges Flasklimit-System entwickelt wurde, hatte sich RulJin anschließend mit mehreren Gilden oder deren Ansprechpartner unterhalten; allerdings war die Mehrheit deutlich gegen eine Einführung des besagten Systems und damit war und ist das Thema für uns beendet.


    Änderungen der Abhärtung von Patchwerk und Loatheb - beobachtung bei Maexxna:

    • Wir haben die Abhärtung von Patchwerk und Loatheb merklich verringert.
    • Erklärung: Mittlerweile konnten wir die Ursache für die völlig utopische Abhärtung ausfindig machen. Während den Tests auf dem Testserver wurden, wenn Gilden mehrere Trys hintereinander gemacht haben, einige Parameter (nicht alle, wodurch das Ganze nicht aufgefallen ist) nicht korrekt gespeichert und stattdessen wurden Werte auf den vorherigen Try gerechnet oder vermischt. Da das Tracking bei jedem Boss oder Encounter eingebaut werden muss, habe ich während der Programmierung einfach einen Fehler gemacht. Uns hätte das Problem bzw. der Fehler definitiv auffallen müssen, keine Frage, doch die allgemeine Anspannung gepaart mit den Release-Vorbereitungen haben es leider nicht zugelassen. Ich möchte an dieser Stelle betonen, dass wir nicht absichtlich einen „unschaffbaren“ Boss in Form von utopisch hohen Abhärtungswerten als Content-Blocker einbauen wollten. Dass Naxxramas nicht in den ersten paar IDs gecleart wird, ist allein durch Sapphiron sichergestellt, daher hatten wir nicht einmal im Geringsten daran gedacht, absichtlich falsche „Werte“ zu verwenden. Was auf jeden fall richtig ist, ist die Tatsache, dass Wing-Endbosse bewusst etwas höher angesetzt sind, als andere Bosse.
    • Wir beobachten die kommende ID die Kämpfe gegen Maexxna.

    Warum haben wir die Abhärtung bei Patchwerk erst angepasst und uns dann entschieden, nicht weiter in den aktuellen Progress bzw. in die vorhandene ID einzugreifen?


    Um das zu verstehen, muss ich etwas weiter ausholen.


    Nach dem Release letzten Mittwoch kurz nach 18:00 Uhr hatten wir viele diverse Probleme, die wir vorher auf dem PTR nicht hatten. Da galt es dann erstmal zu sonderien, was denn wirklich Probleme oder Fehler sind und was nicht. Beispielsweise konnten Spieler, trotz Freigabe von Naxxramas, nicht den Schlachtzug betreten oder Spieler eines Raids konnten nicht in die selbe „Instanz“ wie der restliche Raid. Wie vermutet, hat das Opening-Event noch ein paar Lücken gehabt und generell gab es an dem Abend ein höheres Ticketaufkommen als sonst.


    Außerdem gab es auch Probleme mit dem Laden der Abhärtung bei Maexxna und Noth (womöglich auch noch weitere) was wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht gewusst haben, da der erste Serverneustart kurz nach der Eröffnung von Naxxramas für die ersten hier beschriebene Probleme galt. Leider ist der Server während eines angesetzten Neustarts abgestürzt (wie übrigens schon öfters) und hat offensichtlich die meisten Probleme mit der Abhärtung behoben, da Spieler danach meldeten, Monster und oder Bosse wären deutlich schwieriger als zuvor.

    Ein ähnliches Problem konnte SolidCore feststellen, nachdem sie Maexxna nach einigen Versuchen erneut gepullt hatten und kurz darauf feststellen mussten, dass sie keine Abhärtung mehr hatte. Vorbildlich und wie es das Regelwerk verlangt, hatte sich der Raid abgelegt und einen Gamemaster kontaktiert. Ich habe das Abhärtungssystem kurzerhand modifiziert um sicherzustellen, dass die Abhärtung nach JEDEM Pull geprüft wird. Die Änderung wurde anschließend nach einem Serverneustart aktiv.


    Uns oder mir zu unterstellen, wir hätten aktiv in einen Killtry eingegriffen, um einen möglichen Firstkill zu verhindern, welcher anschließend wenige Minuten später sowieso der Gilde gelungen ist, ist der absolute Höhepunkt, an Unverschämtheit und Respektlosigkeit nicht mehr zu überbieten. Aber was wäre ein Release oder generell ein Tag auf Nefarian ohne degenerierte neue Verschwörungstheorien.


    Nachdem SolidCore den ersten Versuch (einen Versuch, nicht mehr) bei Patchwerk gemacht hatte, ist ihnen offensichtlich sofort aufgefallen, dass der Boss aufgrund seines Enragetimers und dem Abhärtungswert unmöglich legbar ist. Wir konnten uns das Ganze zu diesem Zeitpunkt nicht erklären, haben in unseren Daten recherchiert und feststellen müssen, dass irgendwas an der Berechnung der Abhärtung schiefgelaufen ist. Da die gesammelten Daten bei Patchwerk völlig für die Katz' waren, konnten wir mit der ersten Anpassung auch keine wirkliche Besserung bewirken. Zu diesem Zeitpunkt hatte SolidCore aber schon weitere Versuche und damit einige Zeit in den Encounter investiert, um am Schluss wieder festzustellen, dass dieser aufgrund unserer falschen Berechnungen immer noch nicht legbar ist. Jetzt die Abhärtung nochmal anzupassen (zumal wir zu diesem Zeitpunkt noch immer nicht die Ursache des Problems gekannt haben) wäre der Gilde gegenüber unfair und nicht sauber gewesen, da sie damit in der aktuellen ID mind. einen halben Raidabend verloren hätten.


    Das bedeutet also, wir haben lediglich EINMAL eine Anpassung an einem Boss durchgeführt nachdem dieser EINMAL von einer Gilde versucht wurde. In diesem Fall ist es SolidCore gewesen, die den Boss als erstes versucht hat. Wir hätten bei jeder anderen Gilde genau so gehandelt. Es haben weder Anpassungen bei Maexxna noch bei Noth stattgefunden. Warum es dort Probleme oder Auffälligkeiten gab, habe ich bereits versucht, ausführlich zu beschreiben.


    Zum Abschluss knüpfe ich gerne nochmal an den ersten Absatz nach der Überschrift: „Naxxramas“ an und verdeutliche, wie zufrieden wir mit der aktuellen Schwierigkeit des Schlachtzuges sind. Wir finden es äußerst spannend, wie Gilden, trotz der bekannten Mechaniken, ihre Taktiken verändern und mit völlig neuen Ansätzen, Spaß und großer Motivation an die vorhandenen Encounter rangehen, um am Ende als Sieger dazustehen. Ein Feeling wie damals; genau das wollten und haben wir ausgezeichnet umsetzen können. Deshalb wird es die nächsten Wochen und Monate keine Anpassung der Abhärtung in Form von Nerfs geben.