Classic-WoW 1.12.1 Server

Frage- & Diskussionsthread Serverzukunft

  • 2016 ohne Legacy-Ankündigung lässt sich mit 2018, halbes Jahr seit Legacy-Ankündigung verstrichen, nicht vergleichen.



    Überlegt einfach mal, wieviele der jetzt aktiven Spieler erst im letzten Jahr/die letzten 2 Jahre angefangen haben, hier zu spielen - wieviele dieser neuen Spieler wären hier angekommen, hätte es die offiziellen Server schon gegeben? 100%? 80%? 50%? 20%? 10%? 5%?


    Um nicht allzu tendenziell zu werden, sollten sich hier wirklich alle selbst mal diese Frage ernsthaft stellen - und sich darauf eine ehrliche Antwort geben. (dass der Content hier auf unserem Server bei Legacy-Release seit einiger Zeit clear sein wird, neue Spieler auch dadurch eher abgeschreckt als motiviert werden und alte Spieler aufhören, während auch die Gefahr eher größer als kleiner ist, für einen Classic-Realm statt BC-Realm Probleme zu bekommen, sollte ebenfalls bedacht werden.)



    Ich für meinen Teil habe eine sehr eindeutige Antwort gefunden, was für diesen bald 6-Jahre alten Realm das wahrscheinlich Beste wäre, um stabile Spielerzahlen / neue Langzeitbindung / Spaß mit den bisherigen Mitspielern am ehesten zu erreichen.

  • Ich würde mich ja freuen, wenn ihr das als OS Projekt aufzieht.

    Sowas in der Art hatte ich damals auch schonmal in einem Stream erwähnt, wenn es denn dazu kommen sollte, dass wir uns TBC ansehen werden. Open Source ist mit Sicherheit eine Überlegung wert, allerdings müssen wir dabei auch einiges beachten, speziell Anti-Cheat (was entsprechend nicht veröffentlich werden soll) und sowas.

  • Was noch interessant zu wissen wäre, ob ihr versucht die Daten von einem anderen Projekt zu besorgen, oder ihr auf die aktuelle MangosCore aufbaut?


    Das vor einiger Zeit aufgegebe Projekt CoreCraft hat die Daten online gestellt und sind sicherlich interessant anzuschauen:

    Https://github.com/ccshiro/Corecraft


    Gruß

  • Weiß man denn den ungefähren Zustand der beiden Versionen? Wie gesagt, haben wir bisher nur eure Meinungen im Forum gelesen also noch keine "Entscheidung" getroffen. Vielleicht hat sich jemand aus der Community mal mit den beiden Open-Source Projekten zu TBC beschäftigt und kann den Zustand der jeweiligen Core ungefähr beschreiben.

  • Im Github von Corecraft steht: "

    Code
    1. This is the codebase of corecraft as was when the project stopped.
    2. Its's filled with problems and bad code, and should not be used in a production server.
    3. A lot of effort was put into the content, so we're putting it up for downloads
    4. if anyone is curious to check it out. The git history has been stripped as it contained
    5. private information.

    Somit lässt sich der Quellcode nicht als Ganzes verwenden...


    Aus eigener Erfahrung kann ich allerdings sagen, dass zumindest die 5er BC Inis damals in der Alpha nahezu einwandfrei liefen. Ob der Code danach noch kaputt gemacht wurde weiß ich nicht.


    Wie es um den Code von Mangos selber steht ist auch eine gute Frage - ggf. sollte man zu gegebener Zeit einfach mal einen Server damit starten und sich das ganze im Betrieb anschauen.


    https://github.com/mangosone/


    Im Github wird aber immer noch gearbeitet.

  • Wie es um den Code von Mangos selber steht ist auch eine gute Frage - ggf. sollte man zu gegebener Zeit einfach mal einen Server damit starten und sich das ganze im Betrieb anschauen.

    Um letztendlich eine Entscheidung treffen zu können, müsste man den aktuellen Zustand der Open-Source Versionen kennen, damit man den Aufwand und die dazugehörige Arbeit ungefähr abschätzen kann. Deswegen hab ich mir sowas schon überlegt gehabt; man bräuchte dann aber auch Spieler, die sich in TBC richtig gut auskennen um beispielsweise das Feedback der Klassenfähigkeiten richtig einschätzen zu können.


    Durch die Erfahrung die wir mit Classic gesammelt haben, könnte ich mir, trotz des "kleinen" Teams gut vorstellen, dass wir in die Richtung gehen könnten. Aber dann müssten wir einige Dinge (abgesehen vom Realm selbst) verbessern. Spontan fallen mir da folgende Dinge ein:

    • Ein Launcher für Spieler, über welchen man z. B. den Client herunterladen kann inkl. News, Updates und Changelog + Accountinformationen und Optionen (Passwort vergessen, Accountname vergessen, Banninformationen etc.)
    • Alternativ, sofern sich die oberen Punkte nicht problemlos in den Launcher integrieren lassen würden, ein Userpanel über das man dann die Optionen und Informationen zu seinem Account abrufen kann.
    • Eine bessere Web-Datenbank mit "Echtzeit-Schnittstelle" zum Realm und nicht so einen Käse wie die aktuelle Version.
    • Regelmäßige Communitybesprechungen inkl. Entwickler-Streams.
  • Um letztendlich eine Entscheidung treffen zu können, müsste man den aktuellen Zustand der Open-Source Versionen kennen, damit man den Aufwand und die dazugehörige Arbeit ungefähr abschätzen kann. Deswegen hab ich mir sowas schon überlegt gehabt; man bräuchte dann aber auch Spieler, die sich in TBC richtig gut auskennen um beispielsweise das Feedback der Klassenfähigkeiten richtig einschätzen zu können.


    Wenn ihr soweit seid, dass eine Entscheidung steht und die Zukunft konkretere Züge annimmt, kannst du mich gerne nochmal kontaktieren.

    Mein Bruder und ich kennen uns beide ganz gut mit BC aus (auch wenn es jetzt schon wieder nen Moment her ist), und wenn es soweit ist würde ich einfach mal einen Server aufsetzen und wir schauen uns das ganze mal an, egal ob jetzt mangosone oder eine andere core. Verfolge euer Projekt ja schon lange und würde mich freuen, wenn ich was nützliches beisteuern könnte :-)


    Grüße

  • Wenn ihr soweit seid, dass eine Entscheidung steht und die Zukunft konkretere Züge annimmt, kannst du mich gerne nochmal kontaktieren.

    Mein Bruder und ich kennen uns beide ganz gut mit BC aus (auch wenn es jetzt schon wieder nen Moment her ist), und wenn es soweit ist würde ich einfach mal einen Server aufsetzen und wir schauen uns das ganze mal an, egal ob jetzt mangosone oder eine andere core. Verfolge euer Projekt ja schon lange und würde mich freuen, wenn ich was nützliches beisteuern könnte :-)


    Grüße

    Eine Server-Version haben wir schon, da ist Wuppel aktuell unterwegs und gibt ihre qualitativ hochwertige Einschäzung des Zustandes (oberflächlich gesehen) ab. Falls wir uns dazu entscheiden sollten, TBC in Angriff zu nehmen kommen wir mit Sicherheit sehr gerne auf dein Angebot zurück. Aber auf Nefarian gibt es aktuell auch noch die ein oder andere Baustelle die, nach meiner kleinen Auszeit, demnächst in Angriff genommen wird :S

  • Hey,


    wir haben uns die vergangenen Tage intensiv mit dem aktuellen cmangos-tbc Code beschäftigt und mussten feststellen, dass der Zustand stabilitätsmäßig katastrophal ist. Um das Problem etwas einzudämmen hatten wir die Idee, das "alte" Clustering von Wahax und Night auszupacken und auf TBC zu übertragen. Leider hatte ich damals mit der Entwicklung des Clusterings relativ wenig bis gar nichts am Hut, wodurch das Verständnis für einige Funktionen und Methoden fehlt um genau zu wissen, wo Hand angelegt werden muss. Da Wahax und Nightblizard schon lange nicht mehr bei uns sind, können offene Fragen dazu nicht beantwortet werden um das System für den TBC-Code funktionsfähig zu machen.


    Mit dem Clustering hätten wir später riesige Möglichkeiten, die Performance (auch ohne Multi-Threading) zu verbessern und vor allem wäre es, trotz der katastrophalen Stabilität, möglich, auf Dauer die Grundstabilität zu verbessern ohne dass bei jedem Crash alle Spieler vom Server fliegen und nach wenigen Tagen die Lust während dem Testen verlieren. Erklärt hat Wahax das Clustering damals in diesem Thema.


    Daher Stand jetzt: unklar, wie und ob es weiter geht (der Classic-Realm bleibt wie gewohnt verfügbar).

  • Ob Fortschritt oder Stillstand, jede Option führt zwangsläufig dazu dass bestimmte Spieler das Spiel irgendwann zur Seite legen.


    Vielleicht sollte man bei der aktuellen Diskussion auch stärker in Erwägung ziehen dass ein World of Warcraft-Server nicht dazu prädestiniert ist bis in alle Ewigkeit sämtliche Spieler dauerhaft an sich zu binden.


    Ich weiß es wird schon fast philosophisch an diesem Punkt, aber wollen wir als Spielergemeinde wirklich ewig versuchen die Vergangenheit neu aufleben zu lassen? Wollen wir wirklich zusehen wie das Projekt schleichend dem natürlichen und allgegenwärtigen Verfallsprozess anheimfällt? Möchten wir sehen wie Nefarian irgendwann untervölkert, heimlich still und leise vom Netz genommen wird?


    Man kennt das ja von Musikinterpreten, die es an einem Punkt in ihrer Karriere verpasst haben einen klaren Schnitt zu machen. Mir persönlich tut es weh wenn ich mitbekomme wie Eminem heutzutage verzweifelt versucht an seine besten Tage anzuknüpfen statt sich würdevoll zurückzulehnen und den Glanz seines musikalischen Vermächtnisses ungetrübt durch halbherzige Veröffentlichungen für die Nachwelt zu erhalten.


    Ich bin euch, den Betreibern und der Community, sehr dankbar für euren großartigen und leidenschaftlichen Einsatz um den Server der die Faszination dieses Spiels auch noch im Jahre 2018 für uns alle aufleben lässt. Aber vielleicht ist es besser das Projekt Nefarian irgendwann in seinen wohlverdienten Ruhestand zu entlassen.

  • Hmm ich verstehe das nicht denn Spieler die wirklich zum Beispiel TB zocken wollen können das seit Jahren tun und dennoch verschwindet keiner...


    Gibt halt auch keinen wirklich guten, deutschen TBC-Server aktuell. Ich würde auch gern nochmal TBC zocken, gibt aber momentan einfach keinen Server, der mich hinter'm Ofen hervorlocken könnte was das angeht. Da spiele ich lieber qualitativ hochwertiges Classic.


    Wenn sich allerdings hier ein TBC-Server entwickeln würde, dann würde ich mich da definitiv blicken lassen. Und ich glaube, so denken viele Leute, die hier für die TBC-Option stimmen. Geht ja auch nicht nur um das Addon an sich, sondern auch um die Community/Gilden-Gemeinschaften.


    Vielleicht hilft dir das ja beim Verständnis :-)

    Grüße

  • Ich lehne mich mal ausm Fenster , aber die Qualität des Classicservers ist das Produkt mehrerer Jahre Arbeit von einigen ziemlich tallentierten Leuten hier.


    Wer 1-2 Monate nach BC Release ähnliche Qualitätsansprüche stellt, der könnte eine herbe Überraschung erleben.

    Ich lass mich dabei gerne vom Gegenteil überzeugen, trotzdem würde ich mit all zu hohen Erwartungen etwas vorsichtig bleiben