Runtime.gg Esports Nahrung

Beiträge von Sisores

    Bin zwar schon länger nicht mehr aktiv, aber zumindest aus meiner damals aktiven Zeit heraus: Danke!


    Danke an die Community, danke an das Team und insbesondere vielen Dank an Dotox. Der Server hat mir viel Freude bereitet und mich so manchen Notenpunkt in der Klausurphase gekostet, aber Spaß hat's immer gemacht. Was ich mich jetzt noch Frage ist natürlich, was Dotox dann mit der ganzen gewonnenen Freizeit anfängt. :D


    Und als Freund von quelloffener Software habe ich noch eine weitere Frage: Gibt es Pläne den Quellcode und die Datenbank (Quests, Items, etc. - nicht Spieler, damit das nicht falsch verstanden wird) nach Beendigung offen zu legen?

    Ich nehm die 3


    (das war doch Absicht, dass das die 3 ist https://youtu.be/5QK7RGVC6qU)


    Auch wenn es schon bestehende Projekte gibt, würde ich BC lieber in dieser Community und von diesem Team sehen. Auch wenn ich nicht so super aktiv bin, hat mich bisher kein anderer Server so lange gehalten. Und wenn ihr jetzt gleich los legt, sind wir pünktlich nach dem Sommerloch vielleicht sogar schon in der Betaphase. :D


    Aber nur solange folgendes weiterhin gilt:

    Es ist nicht in unserem Interesse, den Realm bei einem Update auf TBC einfach abzuschalten.

    Ich könnte mir vorstellen, dass man weiterhin Charaktere auf Classic erstellt, dort den Content spielt und später zu TBC transferiert. Damit bleibt das Classic Feeling auch für neue Spieler erhalten.

    Erstmal danke für die Mühe, leider muss ich sagen das bei mir das Postal Addon nicht funktioniert, bekomme sobald ich den Briefkasten öffne durchgehend Fehlermeldungen.




    So lautet eine der vielen Fehlermeldungen, hat da einer ne Idee?


    Hatte bei Postal mit den neueren Versionen auch Probleme. Ein Downgrade auf einen früheren Commit (be765e9) hat bei mir geholfen: https://github.com/shirsig/pos…8141ef3ac64b8d06bdf68.zip

    Es wäre psychologisch etwas ganz anderes, wenn man, statt diesem netten Begriff "Haircut", das Kind beim Namen nennt: Enteignung. Und auch wenn das im ersten Moment ganz gut klingt, so wird doch, falls das Vorhaben nicht auf geht, derjenige bestraft, der sein Gold gespart hat. Das ist keine Bekämpfung der Ursachen, sondern der Auswirkungen eines Problems, das an anderer Stelle zu suchen ist.